Category Archives: Vereinsleben

Spielberichte 2012 und älter

Heimspiel
Damen – 2. Kreisliga – Gruppe A

4er- Mannschaft

1.    Kathryn Brügger

2.    Doreen Müllenschläder

3.    Verena Tragelehn

4.    Christiane Schönbeck

5.    Sarah Delaneaux

Mannschaftsführerin:Verena TragelehnTel.: 02262/712163

10.06.12 14.00 Auswärtsspiel Hoffnungstal
24.06.12 14.00 Auswärtsspiel FTC Lichtenberg
01.07.12 14.00 Heimspiel TSV Ründeroth2
02.09.12 14.00 Heimspiel Overath-Heilig

 

 

Die Damen peilen den Aufstieg in die 1. Kreisliga an
Trotz des dünnen Kaders hoffen die Damen auf eine Saison ohne PersonalsorgenDie Damenmannschaft des TC Reichshof-Hunsheim hofft, dass sie in dieser Sommersaison alle Spiele in kompletter Mannschaftsstärke absolvieren kann. Aus beruflichen und privaten Gründen ist dies in den letzten beiden Jahren nicht möglich gewesen. In der Besetzung Kathryn Brügger, Doreen Müllenschläder, Verena Tragelehn, Christiane Schönbeck und Sarah Delaneaux soll der Aufstieg in die 1. Kreisliga angepeilt werden. Dass die Mannschaft dazu in der Lage ist, ist an den Spielergebnissen der letzten beiden Jahre zu sehen, wenn die Mannschaft komplett antreten konnte.Die Sommersaison beginnt im Juni mit den beiden Auswärtsspielen in Hoffnungsthal und Lichtenberg. Das erste Heimspiel folgt Anfang Juli gegen die Zweitvertretung des TSV Ründeroth. Den Abschluss der Saison bildet das Medenspiel gegen den TC Overath-Heiligenhaus auf der heimischen Anlage des TC Reichshof-Hunsheim.Das Ziel der Damenmannschaft ist, sich wieder zu einer geschlossenen Einheit zu formieren und durch gute sportliche Ergebnisse auf sich aufmerksam zu machen.

Damen 40 – 1. Kreisliga – Gruppe A

1.      Marion Visarius

2.     Annegret CortenIMG_Tennisdamen05

3.      Marion Weise

4.      Annegret Blass

5.      Gisela Scholz

6.      Sabine Schöler

7. Petra Gottstein

8.      Marion Fischer

Mannschaftsführerin: Annegret BlassTel.:  02261/76793 

13.05.12   9.00 Auswärtsspiel TFB Bielstein
02.06.12 14.00 Heimspiel TC Wiehltal
10.06.12 14.00 Auswärtsspiel VFL Engelskirchen 2
17.06.12 14.00 Heimspiel TC Rösrath 2
24.06.12 14.00 Heimspiel WSV BW Rheidt 2
01.07.12 14.00 Auswärtsspiel Gut Buschhof 2

 

Damen 40 wollen diese Saison für eine Überraschung sorgen

Verstärkt gehen die Damen 40 in die Sommersaison 2012Die Sommersaison 2012 hat es für die Damen 40 in sich. Zwar gehen die Spiele der Damen 40-Mannschaft nur bis Anfang Juli, jedoch absolviert man zwischen Mitte Mai und Anfang Juli sechs Medenspiele. Für diesen Spielemarathon ist die Mannschaft um Mannschaftsführerin Annegret Blass gut gerüstet. Schließlich konnten sie sich mit Brigitte Klaus gut verstärken. Sie ist hinter der etatmäßigen und gesetzten Nummer Eins Marion Visarius an zwei gesetzt. Dahinter folgen die Dauerbrenner Annegret Corten, Marion Weise, Annegret Blass, Gisela Scholz, Sabine Schöler, Petra Gottstein und Marion Fischer, die seit Jahren in dieser Besetzung zusammen spielen.Die Mannschaft steigert sich jährlich und konnte in der vergangenen Saison einen guten Mittelfeldplatz mit einem ausgeglichenen Punktekonto verbuchen. In dieser Sommersaison will die Damen 40-Mannschaft dieses Ergebnis noch steigern und dem einen oder anderen Favoriten ein Beinchen stellen. So möchte man ins obere Mittelfeld mit einem positiven Punktekonto.Zum Saisonstart wartet das ewig junge Duell beim TFB Bielstein, bevor auf der heimischen Anlage das nächste Lokalderby gegen den TC Wiehltal ansteht. Beendet werden die Derbywochen bei der Zweitvertretung des VFL Engelskirchen. Anschließend folgen zwei Heimspiele gegen den TC Rösrath 2 und BW Rheidt 2. Zum Abschluss der Saison spielt man bei der 2. Mannschaft von Gut Buschof.

 


 

Damen 50 – 2. Verbandsliga – Gruppe D

 

1. Els Ley2. Renate Hacklände

r3. Rita Rödder

4. Theresia Schmitz

5. Inge Heiden

6. Sieglinde Späinghaus

7. Elke Dillenhöfer

8. Hannelore Schulte

9. Dagmar Becker

Mannschaftsführerin: Dagmar Becker Tel.: 02261/52870  

03.06.12 09.00 Auswärtsspiel GW Dieringhausen
17.06.12 09.00 Heimspiel Gut Buschhof
24.06.12 09.00 Auswärtsspiel Stadion RW Köln
01.07.12 09.00 Heimspiel VFL Engelskirchen
08.07.12 09.00 Heimspiel SV Roleber

 

Damen 50 wollen in der 2. Verbandsliga oben mitspielenOLYMPUS DIGITAL CAMERADas Aushängeschild des TC Reichshof-Hunsheim erwartet eine schwere GruppeSeit Jahren spielen die Hunsheimer Damen 50-Mannschaft in der 2. Verbandsliga. Wie eng es dort leistungsmäßig zugeht, erkennt man an der Tabellensituation des Vorjahres. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto erreichte man einen sehr guten zweiten Platz. Dieses Vorhaben hat sich die Mannschaft um Mannschaftsführerin Dagmar Becker wieder zum Ziel gesetzt. Die Sommersaison 2012 wird allerdings kein Zuckerschlecken. Seitens der Hunsheimer freut man sich schon auf die Lokalderbys gegen den VFL Engelskirchen und GW Dieringhausen.Das erste Derby steigt auf der Anlage von GW Dieringhausen Anfang Juni. Das Spiel wird sicherlich richtungsweisend für den weiteren Saisonverlauf. Zwei Wochen später empfängt die Mannschaft in der Besetzung Els Ley, Renate Hackländer, Rita Rödder, Theresia Schmitz, Inge Heiden, Sieglinde Späinghaus, Elke Dillenhöfer, Hannelore Schulte und Dagmar Becker die Gäste aus Gut Buschof. Anschließend folgt das Auswärtsspiel bei Stadion RW Köln, bevor man die Kontrahentinnen aus Engelskirchen zu Hause begrüßt. Die hoffentlich erfolgreiche Saison wird mit dem Heimspiel gegen den Bonner SV Roleber im Juli abgerundet.Die Mannschaft setzt auf ihre mannschaftliche Geschlossenheit und ihre jahrelange Verbandsligaerfahrung. Deshalb ist das ausgegebene Ziel, oben mitzuspielen, sicherlich erreichbar.

 

 


 

Damen – 2. Bezirksliga – Gruppe A

4er- Mannschaft

Immer mit Spass dabei…..

saisonabschluss2009_8

Es fehlen: Sophia Bonzel, Verena Tragelehn, Olga Epstein, Jennifer Netz & Sandra Hertel

1.      Laureen Safarik2.      Kathryn Brügger

3.      Christiane Schönbeck

4.      Anika Wölfl

5.      Doreen Müllenschläder

6.      Sophia Bonzel

7.      Verena Tragelehn

8.      Olga Epstein

9.      Jennifer Netz

10.  Sandra Hertel

11.  Yvonne Marbe

Mannschaftsführerin: Kathryn Brügger Tel.: 02261/ 9127538

17.05.09 14.00 Heimspiel RW Bad Honnef 2 1:5
24.05.09 14.00 Heimspiel TC St. Augustin 2 6:0
21.06.09 09.00 Auswärtsspiel RW Berg. Gladbach 2 2:4
28.06.09 09.00 Auswärtsspiel TC Marienhagen 2:4
23.08.09 14.00 Heimspiel Wermelskirchen

Saison 2008

 


 

Tennis-Brunch 2008

Im Tennisjahr 2008 haben wir nach vielfachem Wunsch endlich „gebruncht“ Nachdem beim ersten Versuch der Teilnehmerkreis relativ klein war, wurde der zweite Brunch-Terminsehr rege besucht.

Aufgrund der vorausgegangenen guten Informationspolitik waren schon viele angemeldete Genießer gekommen – der traumhafte Sonnentag trug zudem dazu bei, dass einige die Chance nutzten und den restlichen Tag auf der Anlage verbrachten.

Das großartige Buffet stellte alle Teilnehmer so sehr zufrieden, dass es sich niemand nehmen ließ, seinen Teller auch mehrmals zu füllen. Neben Brot, Konfitüren und Obst,  reichlich Aufschnitt und verschiedensten Käsesorten bestand das Angebot aus vielen weiteren kalten und warmen Leckereien.

Unicode

Nach den kulinarischen Genüssen fanden sich anschließend viele Teilnehmer, die ihre gestärkten Leiber mit einer Runde Tennis bewegten.

Am Ende des Tages waren sich alle absolut darüber einig, dass man im kommenden Jahr wieder einen Brunch organisieren will – hoffentlich wieder mit ähnlich optimalen Bedingungen!

Die Termine zum Brunch werden wir rechtzeitig durch Aushänge und die uns mittlerweile vorliegenden E-Mail-Adressen zahlreicher Mitglieder bekannt geben. Wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme!


TC Reichshof-Hunsheim : TC 80 Gummersbach II 5:4

Schon beim vorletzten Spiel gegen den TC RW Marienheide zeigte sich, dass sich die Damen mittlerweile gut eingespielt haben, denn sie schickten die Marienheider mit 5:4 nach Hause. Beflügelt durch dieses Ergebnis knüpften sich die Damen dann auch noch den Tabellenführer, den TC 80 Gummersbach, vor.

In einem interessanten Match holten Kathryn Brügger, Christiane Schönbeck und Anika Wölfl die drei Einzelpunkte. In den anschließenden Doppeln gewannen an eins Laureen Safarik/Kathryn Brügger und auch das an zwei gesetzte Doppel mit Doreen Müllenschläder/Christiane Schönbeck konnte das Match für sich entscheiden.

Mit 6:2 Punkten und 20:16 Matchpunkten landeten die Hunsheimerinnen schließlich punktgleich mit TC 80 Gummersbach auf Platz zwei. Letztlich scheiterte man lediglich an drei weniger erzielten Matchpunkten und musste den Kreistädterinnen den Aufstieg in die 2. Bezirksliga überlassen.


 

TC Reichshof-Hunsheim : TV Gelpetal 5:4
TuS Elsenroth II : TC Reichshof-Hunsheim 7:2

Der Klassenerhalt der Damen 40 des TC Reichshof-Hunsheim war hart erkämpft.

Im alles entscheidenden Spiel gegen den TV Gelpetal setzte man sich mit 5:4 durch und hatte dann gegen den TuS Elsenroth im letzten Spiel eine Ergebnisverbesserung erhofft. Leider waren die Elsenrother Damen einfach die bessere Mannschaft und schickten die Reichshoferinnen mit 7:2 nach Hause. Dennoch können die Damen 40 aus Hunsheim auch nächstes Jahr in der ersten Kreisliga angreifen. Die altbewährte Besetzung mit Marion Visarius, Annegret Corten, Gisela Scholz und Marion Weise, Annegret Blass und Marion Fischer, bisher an Nummer acht gesetzt, bürgen für den Willen, es im nächsten Jahr wieder genauso gut zu machen wie in 2008.


Führungswechsel beim TC Reichshof – Hunsheim: Hartmut Heiden tritt nach 16 Jahren ab

 Im Rahmen der jährlichen Hauptversammlung wurde einstimmig ein neuer Vorstand mit Stefan Rippel an der Spitze gewählt.

Bei der mit rund 30 Mitgliedern gut besuchten Jahreshauptversammlung des TC Reichshof-Hunsheim erfolgte ein Generationenwechsel im Vorstand. Der bisher als Vorsitzende tätige Hartmut Heiden legte sein Amt nach 16 Jahren nieder. In der Rückschau würdigte die Versammlung noch einmal die Verdienste Heidens. Vor allem die Erneuerung der Tennisanlage um weitere zwei Plätze, die Auflage eines Vereinsheftes „Matchball“ und die Errichtung eines neuen Clubhauses wurden als besondere Leistung
des scheidenden Vorsitzenden hervorgehoben.

Weitere Themen des abgelaufenen Jahres waren der Aufstieg der Herren 50 in die Oberliga, der Gewinn der Kreismeisterschaft von zwei Mitgliedern des Vereins im Herren 50 und 55 Bereich aber auch die sinkenden Mitgliederzahlen. Der Verein verfügt nach wie vor über eine solide und gesunde Finanzführung.
Auch das seit fünf Jahren stattfindende Freundschaftsturnier mit dem TC Bergneustadt soll in 2008 wiederholt werden.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen konnte dann im wichtigsten Teil ein neuer Vorsitzender gewählt werden. Die Mitglieder sahen Stefan Rippel als kompetenten Nachfolger von Hartmut Heiden an und schenkten ihm einstimmig das volle Vertrauen für sein neues Amt. Der Neue stellte für das laufende Jahr einige Aufgabenschwerpunkte vor. So sei es auch in diesem Jahr wieder sinnvoll, einen Sonderbeitrag für Neumitglieder zu erheben. Außerdem müsse man sich intensiver um jugendliche Mitglieder, insbesondere im Zusammenwirken mit den beheimateten Schulen bemühen.

Das neue Vorstandsteam:
1. Vorsitzender: Stefan Rippel
2. Vorsitzender: Frank Miebach
Geschäftsführer: Laureen Safarik
Kassierer: Manuel Kruse
Sportwart für Leistungssport: Henrik Müllenschläder
Sportwartin für Breitensport: Kathryn Brügger
Jugendwartin: Dagmar Becker
Pressewart: Werner Klohsowski


TC Reichshof-Hunsheim : TC BW Siegburg II 9:0

Nach Niederlagen gegen den TSV Seelscheid (2:7), SV BW Handt (2:7) und den TC Sankt Augustin (0:9) sowie einem knappen 5:4-Sieg gegen RW Bergisch Gladbach II zeigten die Hunsheimer Herren am letzten Spiel gegen den TC BW Siegburg, was wirklich in ihnen steckt.

In den Einzeln setzten sich Dirk Bader, Ingo Weber, Sebastian Blass, Manuel Kruse, Hendrik Müllenschläder und Frank Miebach klar und eindeutig durch. Bei den anschließenden Doppeln zauberten die Paarungen Dirk Bader/Ingo Weber, Manuel Kruse/Frank Miebach und Hendrik Müllenschläder/Sebastian Blass regelrecht und gaben in der Summe gerade mal drei Spiele ab.

Am Ende stand ein erfreuliches 9:0 und somit auch zum Saisonende ein guter Mittelplatz.


ASC Loope : TC Reichshof-Hunsheim 6:3

Die Herren 30 des TC Hunsheim waren in diesem Jahr vom Verletzungspech verfolgt und konnten leider die zweite Bezirksliga nicht halten. Sowohl bei BG Kleineichen (2:7) als auch beim ASC Loope (3:6) war man ohne jegliche Chance. Leider gingen auch die Spiele gegen den TC BW Hennef und SC Uckerath knapp mit 4:5 verloren. Da in diesen Partien viel Pech im Spiel war, ist man optimistisch, im nächsten Jahr wieder mit um den Aufstieg spielen zu können. Insbesondere, da auch in diesem Jahr in den Einzeln gute Leistungen gebracht wurden. So konnte Sven Hackländer jedes zweite Spiel gewinnen, während Rüdiger Neunzig bis auf ein Spiel immer als Sieger vom Platz ging und auch Jürgen Visarius und Jörg Schönbeck und Adrian Finsterwalder mit je einem gewonnenen Einzelspiel halbwegs im Soll blieben.


TC Reichshof- Hunsheim : TC RW Neuenkirchen 5:4

Im letzten Saisonspiel mussten die Hunsheimer ihre Minimalchance auf den Oberligaaufstieg trotz eines knappen 5:4-Erfolgs zu den Akten legen, da sich Tabellenführer SW Mechernich zeitgleich in Troisdorf keine Blöße gab.

Die Oberberger holten in den Einzeln mit Harald Koglin (6:2, 6:1), Werner Klohsowski (6:0, 6:3) und Rudi Rosenthal (6:2, 6:4) drei Punkte. Ihre Matches verloren geben mussten hingegen Lorenz Nebling, Horst Bieker und Hartmut Heiden, so dass es beim Stand von 3:3 in die Doppel ging. Aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls des etatmäßigen Partners von Harald Koglin, Dieter Joost, spielte im ersten Doppel Horst Bieker an der Seite Koglins. Die beiden gewannen 6:4, 6:1. Im zweiten Doppel siegten Hartmut Heiden/Lorenz Nebling im dritten Satz. Werner Klohsowski und Rudi Rosenthal im dritten Doppel verloren unglücklich mit 5:7, 4:6.

herren50

Am Ende der Spielzeit steht ein souverän erreichter zweiter Tabellenplatz.

Für die nächste Tennissaison wird ein Wechsel zu den Herren 55 erwägt, da die Mannschaft aus Verletzungsgründen und wegen Vereinswechsel nicht mehr in dieser Zusammensetzung antreten kann.


Mannschaften 2009

Der TC Reichshof-Hunsheim startet mit sieben Mannschaften in die Saison!

Gruppe
Damen 2.Bezirksliga(4-er) A
Damen 40 1.Kreisliga A
Damen 50 2.Verbandsliga A
Herren 1.Bezirksliga B
Herren 30 1. Bezirksliga B
Herren 40 2.Bezirksliga(4-er) A
Herren 55 1.Bezirksliga A

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Licht und Schatten bei Hunsheimer Tennis-Teams

(Red/29.07.2009-12:57) Reichshof

TC Reichshof-Hunsheim auch in der Sommersaison schwer aktiv – Herren 40 steigen auf.

Die Damen des TC Hunsheim waren in der 2. Bezirksliga trotz intensiver Gegenwehr im 4. und 5. Medenspiel erfolglos unterwegs. Sowohl gegen RW Bergisch Gladbach als auch gegen Nachbar Marienhagen waren Niederlagen (jeweils mit 2:4) nicht abzuwenden. Im letzten Spiel am 23. August, zu Hause gegen TC Wermelskirchen, wollen die Damen Kathryn Brügger, Laureen Safarik, Christiane Schönbeck, Anika Wölfl und Doreen Müllenschläder dann noch einmal punkten.

Die Damen 40 mussten nach Niederlagen gegen TuS Elsenroth, TFB Bielstein und VfL Engelskirchen die Spielstärke der Gegnerinnen in der 1. Kreisklasse neidlos anerkennen. Dadurch war der letzte Tabellenplatz nicht zu vermeiden. Dennoch sind die Spielerinnen Annegret Blass, Marion Visarius, Annegret Corten, Marion Weise, Sabine Schöle, Gisela Scholz, Petra Gottstein und Marion Fischer nicht entmutigt und wollen wieder angreifen.

Die Damen 50 des TC Reichshof-Hunsheim hatten in ihrem vorletzten Spiel bei TC Aachen nicht den Hauch einer Chance und verloren mit 1:8. Durch eine bravouröse kämpferische Leistung siegte man dann aber bei TC RW Sindorf mit 6:3 und konnte damit wiederum die 2. Verbandsliga halten. Ein großer Erfolg für das Team der Damen Dagmar Becker, Else Ley, Elke Dillenhöfer, Theresia Schmitz, Renate Hackländer, Sieglinde Späinghaus, Inge Heiden, Doris Jäger.

Trotz Verstärkung durch die Spielgemeinschaft mit dem TC Marienhagen mussten die Herren des TC Hunsheim in diesem Jahr erkennen, dass in der 1. Bezirksliga eine raue Luft herrschte. So verlor man gegen den Übergegner TC Hangelar mit 0:9 Punkten. Denkbar knapp ging dann das Spiel gegen den WSV BW Rheidt mit 4:5 Punkten verloren, obwohl man eins der stärksten Spiele absolvierte. Dirk Bader, Frank Miebach, Manuel Kruse, Hendrik Müllenschläder, Björn Bendel, Sebastian Blass, Wolfgang Brückner, Marc Wonneberger sowie Mike Hackländer und Michael Will verloren zwar auch das letzte Spiel gegen TC Herchen, die 1. Bezirksliga konnte aber am Ende trotzdem gehalten werden.

Auch die in gleicher Spielergemeinschaft gemeldeten Herren 30 hatten es mit starken Gegnern zu tun. Die Partien gegen TuS Moitzfeld, TC Ohl, Grafenkreuz Siegburg und den TC BW Siegburg gingen allesamt mit 2:7 verloren. Genau wie bei den Herren reichte auch hier ein gewonnenes Spiel zum Erhalt der 1. Bezirksliga. Diesen entscheidenden Sieg holten Sven Hackländer, Lars Bendel, Marc-Oliver Isenhardt, Frank Müller, Adrian Finsterwalder, Rüdiger Neunzig sowie Jörg Schönbeck und Lothar Bernhof gegen den TV Herkenrath.

Die neu formierten Herren 55 des TCH fuhren zwei Siege aber auch zwei Niederlagen ein. Gegen BW Wahlscheid und TC Lohmar geriet man jeweils mit 3:6 auf die Verliererstraße. Dafür schlugen die Hunsheimer den TC St. Augustin und TuS Immekeppel mit je 7:2 souverän. Mit Mannschaftsführer Dieter Scholz erreichten am Ende Hartmut Heiden, Rüdiger Hackländer, Rainer Ley, Reinhold Wölfl sowie Erhard Jantke und Freidrich Bardon das Klassenerhaltziel in der 1 Bezirksliga.

Eine besondere Leistung erreichten die Herren 40 durch den Aufstieg in die 1. Bezirksliga. Stefan Rippel, Rudi Rosenthal, Hans-Günter Klein und Jürgen Visarius waren in den Spielen gegen TC Hückeswagen und Gummersbach mit 6:0 erfolgreich und fertigten TuS Eudenbach mit 4:2 sowie Ski Troisdorf mit 5:1 Punkten ab.


Reichshofs Tennis-Teams erfolgreich

(Red/15.06.2009-15:46) Reichshof

Der TC Reichshof-Hunsheim ist erfolgversprechend in die Tennis-Sommersaison gestartet.

Sportlich gut vorbereitet durch ein Schleifchentunier zur Saisoneröffnung und ein Freundschaftsspiel gegen den TC Bergneustadt sind die Mannschaften des TC Reichshof-Hunsheim weitgehend erfolgversprechend in die neue Tennis-Saison gestartet. So erspielten die Herren unter Mannschaftsführer Henrik Müllenschläder in der 1. Bezirksliga einen 5:4-Sieg gegen RW Bergisch-Gladbach. Der TV Herkenrath musste sich gegen die 30er Herren, die eine Spielgemeinschaft mit Marienhagen bilden, mit 6:3 geschlagen geben.

Leider erwischten die Damen 40 um Annegret Blass keinen guten Start und ließen die Punkte bei dem TV Gelpetal. Diese Niederlage machten jedoch die Herren 40 in der 2. Bezirksliga mit Mannschaftsführer Stefan Rippel mit 5:1 Punkten gegen Troisdorf wieder wett. Ausgeglichen gestalteten die Damen in der 2. Bezirksliga ihre Spiele. Nach einer Niederlage mit 1:5 gegen RW Bad Honnef landeten die Damen unter Mannschaftsführerin Kathryn Brügger gegen den TC St. Augustin einen 6:0-Kantersieg. Die Herren 55 bestritten ihr erstes Spiel in der 1. Bezirksliga besser und konnten zu Hause den TC St. Augustin mit 7:2 dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung um Mannschaftsführer Dieter Scholz bezwingen. Leider erwischten sie dann gegen BW Wahlscheid einen schlechten Tag und verloren mit 3:6.

Die im Verein an höchster Stelle spielenden Damen 50 um Mannschaftsführerin Dagmar Becker legten in den ersten beiden Spielen in der 2. Verbandsliga den Grundstein für den Klassenerhalt. So schickte man den TG Leverkusen im ersten Heimspiel mit 8:1 nach Hause und auch das Auswärtsspiel gegen den TC GG Bensberg konnte mit 5:4 gewonnen werden. Garant des Erfolges war wieder einmal die routinierte und sichere Spielweise der Hunsheimer Damen. Im Heimspiel gegen den RW Geilenkirchen, ein starker Gegner mit noch größerer Erfahrung, musste man sich dann aber 3:6 geschlagen geben.


Herren & Herren 30: Spielgemeinschaft TC Reichshof-Hunsheim mit TC Marienhagen

Um unsere Mannschaften quantitativ und qualitativ zu verstärken, haben wir für das Jahr 2009 eine Spielgemeinschaft mit dem „TC Auf der Höhe Marienhagen“ gegründet.

 

Die Spielgemeinschaft ist ein „Zusammenschluss“ von Spielern verschiedener Vereine zu einer Mannschaft, wobei die rechtliche Zugehörigkeit zum Ursprungsverein erhalten bleibt. Damit sind wir dieses Jahr in der Lage, im Herrenbereich auf ein breiteres Leistungsspektrum zurück zu greifen und zudem eine Herren 40 -Mannschaft zu melden.

Die Herren- und die Herren 30 -Mannschaft nutzen in der kommenden Saison die Möglichkeit für eine 1-jährige Spielgemeinschaft. Unsere Herren-Mannschaft wird dabei von zwei Spielern aus Marienhagen verstärkt, vier Hunsheimer Spieler werden für den TC Marienhagen auf Punktejagd gehen.

Den beiden Spielgemeinschaften wünschen wir viel Erfolg!

Herren – 1. Bezirksliga – Gruppe B

  1. Dirk Bader
  2. Frank Miebach
  3. Manuel Kruse
  4. Henrik Müllenschläder
  5. Björn Bendel
  6. Sebastian Blass
  7. Wolfgang Brückner
  8. Marc Wonneberger
  9. Mike Hackländer
  10. Michael Will
Mannschaftsführer:Henrik MüllenschläderTel.: 02261/75090
10.05.09 14.00 Auswärtsspiel RW Bergisch Gladbach 2 5:4
07.06.09 09.00 Heimspiel TC RW Hangelar 0:9
14.06.09 09.00 Auswärtsspiel WSV BW Rheidt 4:5
21.06.09 09.00 Heimspiel TuS Herchen 3:6

Herren 30 – 1. Bezirksliga – Gruppe B

als Spielgemeinschaft unter TC a.d.H. Marienhagen

  1. Sven Hackländer
  2. Lars Bendel
  3. Marc- Oliver Isenhardt
  4. Christian Albrecht
  5. Frank Müller
  6. Adrian Finsterwalder
  7. Rüdiger Neunzig
  8. Jörg Schönbeck
  9. Lothar Bernhof
  10. Hans-Gerd Jersemann
  11. Ingo Sattler
  12. Ralf Lindenberg
24.05.09 09.00 Heimspiel TV Herkenrath 6:3
07.06.09 09.00 Auswärtsspiel TuS Moitzfeld 2:7
14.06.09 09.00 Heimspiel TC Ohl 2:7
21.06.09 09.00 Heimspiel Grafk. Siegburg 2:7
28.06.09 14.00 Auswärtsspiel TC BW Siegburg 2:7

„Wohlfühlverein“ TC Reichshof-Hunsheim

(Red./24.4.2009-16:10) Reichshof

Der TC Reichshof-Hunsheim geht mit einem erweiterten Tennisangebot in die Sommersaison 2009.

Auch in diesem Jahr bietet der TC Hunsheim ein umfangreiches Programm für Vereinsmitglieder aber auch für Zukünftige an. Hier geht es nicht allein um Tennis, auch das „Wohlfühlen“ im gut geführten Verein unter Vorsitz von Stefan Rippel wird weiter groß geschrieben. Mit einem kostenlosen Schnuppertraining können sich Jung wie Alt mit der Welt des kleinen gelben Balles auf rotem Sand bekannt machen. Eine anschließende Mitgliedschaft für einen Schnupperjahrespreis von nur 50 € ist garantiert. Und auch für die Jugend wird gesorgt: Ein interessantes Tennistraining ist ebenso im Angebot wie ein Jugendsommercamp.

Fühlt man sich zum Mannschaftsspiel hingezogen, ist bei den sieben gemeldeten Teams für jeden etwas dabei. Von der 1. Kreisklasse bis hin zur Verbandsliga der Damen 50 reicht das Programm. Und die Hunsheimer und Marienhagener kommen sich in einer neu gebildeten Spielgemeinschaft der Herren und Herren 30 näher, um siegreich zu punkten. Neben dem Tennisspielen feiert man jedoch auch gerne. Mit Garant dafür ist die hervorragende, tägliche Bewirtung im Clubhaus in Heimsheim unter der bewährten Leitung von Maria Wölfl. So wird auch dieses Jahr wieder der beliebte Tennisbrunch mit vielen Köstlichkeiten angeboten. Aber auch Bowling- und Kartfahrangebot sorgen stets für viel Spaß.

Der ist auch beim beliebten Schleifchenturnier zur Saisoneröffnung am 1. Mai um 10 Uhr auf der Anlage am Lehmelsweier und bei der 7. Auflage des Freundschaftsturniers gegen den TC Bergneustadt am Himmelfahrtstag gegeben.


Rückblick auf 2010

Feste, Aktionen und Matches einer ganz anderen Art – im TC Hunsheim geht’s nicht nur um Tennis

Zur Platzeröffnung am Freitagnachmittag erschienen wieder einige Sportbegeisterte, die die letzten Restarbeiten durchführten, um dann endlich die ersten Bälle zu schlagen.

Die „richtige“ Platzeröffnung wurde am Samstag den 01.05.10 mit dem traditionellen Schleifchenturnier begangen. Durch die Kombination mit dem Brunch wurde es zu einem sehr gelungenen Tag, bei dem keine Wünsche offen blieben.

Knapp eine Woche später und damit wieder sehr früh im Jahr begannen die ersten Medenspiele der Damenmannschaften.

Das jährliche Freundschaftsturnier mit Bergneustadt, auch bekannt als „Hunsberg-Pokal“ fand wieder zu Christi Himmelfahrt statt. Aufgrund des ungemütlichen Wetters sah es zu Beginn nicht nach einem Tennistag aus, jedoch klarte es zunehmend auf. Aber auch widrige Umstände konnten die Freude am gemeinsamen Hobby nicht trüben, wenn auch (sportlich gesehen) mit besserem Ausgang für Hunsheim.

Bei den Tennis- Kreismeisterschaften konnten wir in diesem Jahr mit unserem Doppel Müllenschläder/ Miebach sogar das Finale gewinnen. Hierzu Herzlichen Glückwunsch.

Für die Durchführung der Clubmeisterschaften wurde ein Zeitraum von 4 Wochen nach den Sommerferien vorgesehen. Aufgrund der großen Hitze liefen die Spiele zunächst nur sehr schleppend an. Leider wurde die Hitze von Dauerregen abgelöst, weshalb einige Endspiele in der Halle ausgespielt werden mussten.

Weiterhin wurden für den Tennisnachwuchs und andere Interessierte drei Schnuppertage ausgerichtet. Neben unserem Vereinstrainer Herr Corten sorgten viele weitere Engagierte dafür, dass es allen viel Spaß machte.

Der Abschluss der Tennissaison wurde in 2010 bewährterweise wieder im Sinsperter Hof ausgiebig gefeiert. Das tolle und reichhaltige Buffet wurde von den Mitgliedern mehrfach aufgesucht und sorgte für Sättigung. Neben vielen Gesprächen, Ehrungen etc. wurden mit der beliebten Tombola einige Preise verlost, die sich sehen lassen konnten.

Nach Beendigung der offiziellen Dinge wurde noch kräftig gezaubert, ein wenig das Tanzbein geschwungen, bevor sich die Teilnehmer verabschiedeten.

Auch im Jahr 2011 freuen wir uns auf viele Aktivitäten neben dem eigentlichen Tennissport, die für Freude und Geselligkeit sorgen werden.


Rückblick 2011

Erfolgreiche Saison 2011 des TC Reichshof-Hunsheim

Hunsheimer Herren 40 Gruppensieger, Damen 55 bleiben das Aushängeschild des Tennisclubs

Der Tennisclub des TC-Reichshof-Hunsheim kann auf eine überwiegend erfolgreiche Sommersaison 2011 zurückblicken. So schaffte die Herren 40-Mannschaft in der Besetzung Rudi Rosenthal, Rüdiger Neunzig, Stefan Rippel, Hans-Günter Klein, Jürgen Visarius, Jörg Schönbeck und Lothar Bernhof den Gruppensieg in der 1.Kreisklasse. Die Saison beendete die erfolgreiche Mannschaft ohne Niederlage. Lediglich ein Unentschieden gegen die Zweitvertretung des TFB Bielstein musste man zu Beginn der Saison hinnehmen.

Die Herren 30-Mannschaft in der Aufstellung Dirk Bader, Marc-Oliver Isenhardt, Frank Miebach, Henrik Müllenschläder, Manuel Kruse, Frank Müller, Sven Hackländer, Christian Albrecht, Adrian Finsterwalder und Mike Hackländer hat sich im oberen Mittelfeld der 1.Bezirksliga festgesetzt. Mit einem sehr starken Dirk Bader unterlag man nur der übermächtigen Moitzfelder Mannschaft und unglücklich dem Troisdorfer Tennisclub Haus Rott.

Die „alten Hasen“ (Herren 55) Hartmut Heiden, Rüdiger Hackländer, Rolf Bader, Willi Dillenhöfer, Rainer Ley, Erhard Jantke, Dieter Joost, Dieter Scholz, Reinhold Wölfl, Friedrich Bardon, Rudi Schmitz und Werner Corten sicherten sich durch einen Sieg im letzten Spiel gegen GW Voiswinkel den Klassenerhalt.

Weniger Glück hatten dagegen die Hunsheimer Damen. Diese konnten aus beruflichen Gründen und verletzungsbedingten Ausfällen nur in einem Medenspiel komplett antreten. Dass dieses Spiel gegen den TC Wiehltal gewonnen wurde, zeigt das Potential der Mannschaft, dessen Stammmannschaft in dieser Saison aus Kathryn Brügger, Doreen Müllenschläder und Verena Tragelehn bestand.

Erfolgreich war auch die Damen 40-Mannschaft, die die Sommersaison mit einem ausgeglichenen Punktekonto abschließen konnte. Die Damen 40 spielen mittlerweile schon seit Jahren in der Besetzung Marion Visarius, Annegret Corten, Annegret Blass, Marion Weise, Gisela Scholz, Sabine Schöler, Petra Gottstein und Marion Fischer.

Das Aushängeschild des TC Reichshof-Hunsheim bleibt weiterhin die Damen 55-Mannschaft. Sie sind in der 2.Verbandsliga schon eine feste Größe und belegten dieses Jahr einen hervorragenden 2.Platz. Die Mannschaft ist auch außerhalb des Platzes eine eingeschworene Gemeinschaft. Els Ley, Renate Hackländer, Resi Schmitz, Inge Heiden, Sieglinde Späinghaus, Elke Dillenhöfer, Doris Jäger, Hannelore Schulte und Dagmar Becker wollen diesen Erfolg dieses Jahr wiederholen.

Die Saison wurde mit dem traditionellen Saisonabschlussfest abgerundet. Zu den Highlights gehört dabei sicherlich die Tombola mit tollen Preisen.

Für die nächste Saison wird Bruno Brandl als Vereinstrainer fungieren. Mit ihm hat der TC-Reichshof-Hunsheim einen erfahrenen Trainer gewonnen, der zudem menschlich sehr gut ins Vereinsgefüge passt.